Umweltzeichen 122021

Fortlaufende ökologische Weiterentwicklung

Ausgezeichnet. Die HTL Kapfenberg wurde zum dritten Mal mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Dafür war und ist das Umweltteam der HTL Kapfenberg verantwortlich.

#nachhaltig. #innovativ. #umweltbewusst. #zukunftsorientiert.

Die HTL Kapfenberg ist eine Schule, die sich immer um eine fortlaufende Verbesserung bemüht. In diesem Sinne setzen wir uns schon seit Jahren für einen nachhaltigen Unterricht und einen sparsamen Umgang mit Schulressourcen ein. Erstmalig tauchte die Idee, unsere Schule auf das nächste Level der Nachhaltigkeit zu bringen, im Schuljahr 2011/12 auf. Ziel war es das Österreichische Umweltzeichen zu erlangen. Die Erste Zertifizierung wartete nicht lange auf sich und im Schuljahr 2012/13 erhielt unsere Schule das Umweltzeichen. Im Jahr 2016 rezertifizierten wir unsere Schule erneut. Und im Dezember 2021 erfolgte ein weiteres eintägiges Audit, welches vom Umweltteam als neue Chance für Verbesserungen, und nicht als Bürde gesehen wurde. Der Dank gilt allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf und konstruktive Gespräche während des Audits. Sie alle sind ein Grundstock für ein gut funktionierendes Umweltmanagementsystem an der HTL Kapfenberg.


Zweck einer Umweltzeichen Schule

Das Österreichische Umweltzeichen zertifiziert Schulen und Pädagogische Hochschulen, denen Bildungsqualität besonders am Herzen liegt. Diese Schulen legen Wert auf hohes Umweltengagement und eine nachhaltige sowie soziale Schulentwicklung. Biologische, regionale und gesunde Ernährung sowie die Gesundheitsförderung sind weitere wichtige Kernthemen von Umweltzeichen-Schulen.

Durch das Österreichische Umweltzeichen signalisieren Schulen und Bildungseinrichtungen, dass ihnen umweltfreundliches Handeln wichtig ist. Das ist nicht zuletzt ein wichtiger Wettbewerbsvorteil für die HTL Kapfenberg. Denn künftige SchülerInnen und auch deren Eltern schauen sich die Vielfalt der Bildungsangebote sehr genau an. Schließlich sind wir eine von nur 146 Umweltzeichen-Schulen aus insgesamt 4450 Schulen in ganz Österreich.


Der Weg zur Neuzertifizierung.

Die Überführung vom Qualitätsmanagementsystem Qualität in der Berufsbildung (QIBB) zu Qualität in Schulen (QMS) mit Ende 2020 ist noch immer nicht abgeschlossen und erforderte großen Aufwand. So wurde die HTL Kapfenberg als Bundesschule in die Bildungsregion Obersteiermark Ost eingegliedert. Sämtliche Prozesse mussten/müssen neu ausgerichtet werden. Mehr als 10 Jahre mit QIBB im kontinuierlichen Verbesserungsprozess, dann QMS als abrupten Systemwechsel, machte uns die Arbeit schwer. Wichtig war es auch ständig unser Schulleben so zu verbessern. Das bedeutet, dass wir Wert auf hohes Umweltengagement und eine nachhaltige, soziale Schulentwicklung legen. Erforderliche Kernthemen sind gesunde Ernährung, Abfalltrennung und Abfallvermeidung. Ebenso ist eine vollständige Analyse der Außen- und Innenräume der Schule, des Energiebedarfs, der Verwendung von chemischen Reinigungsmitteln, des Mobilitätsverhaltens von SchülerInnen und Lehrpersonal, des Schulklimas und -managements durchzuführen. Einen großen Bereich deckt auch die pädagogische Ausrichtung des Unterrichts ab. Alle SchülerInnen der Schule sollen sich in den meisten Fächern ein Grundwissen für Umwelt und Nachhaltigkeit aneignen. Um dies zu erreichen, müssen PädagogInnen auch Umweltfortbildungen besuchen. Abgesehen davon, dass Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung als Unterrichtsprinzip im österreichischen Lehrplan verankert ist und damit dem Unterricht in allen Fächern zugrunde liegt, setzen wir in allen Klassen Nachhaltigkeitsprojekte um.

Zusammenarbeit des Umweltteams

Umweltzeichenschule zu sein bedeutet eine laufende Weiterentwicklung (KVP) in allen zuvor genannten Bereichen. Dazu müssen Maßnahmen definiert, dokumentiert und auch überprüft werden. Zuständig dafür ist an der HTL Kapfenberg Hauptverantwortlich das Umweltteam. Dieses setzt sich aus Vertretern der Schulleitung, der Lehrerschaft, der Hausverwaltung sowie der Schüler und Schülerinnen zusammen. In regelmäßigen Meetings werden Maßnahmen besprochen und Aufgaben verteilt. Das sichert eine fortlaufende Verbesserung der Umwelt und Qualitätsstandards an der Schule und auch eine Wiedererlangung des Österreichischen Umweltzeichens, worauf die ganze HTL Kapfenberg stolz sein kann.

Suchen